Bratapfel Cupcakes mit Spekulatius Topping

Hallo Ihr Lieben,

 

heute haben ein super leckeres Rezept von Bratapfel Cupcakes mit Spekulatius Topping von der lieben Nadine von Dreierlei Liebelei für Euch:

 

 
Heute habe ich ein Rezept für wunderbare Bratapfel-Cupcakes mit Spekulatius-Cremetopping für euch. Wenn ich wunderbar sage, dann meine ich das auch so – das könnt ihr mir ruhig glauben. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass von den zwölf Stück, die ich morgens gebacken habe, mittags nur noch sieben übrig waren. Sie waren noch nicht mal ganz abgekühlt, geschweigedenn mit ihrem Topping gekrönt, da hatte ich schon fünf verkrümelt…

 

 
Wie gesagt: der Kuchen ohne Topping ist schon sehr fein. Der Kuchen mit Topping ist superfein und der Kuchen mit Topping UND Keksdeko ist einfach nur mmmmmhhhhh! Die Törtchen sind soooo lecker und sie eignen sich einfach perfekt dazu, sie auf einer hübschen Tortenplatte vor dem Weihnachtsbaum zu drapieren und ein paar Fotos mit hübschem Bokeh im Hintergrund zu schießen. Wer keinen Weihnachtsbaum hat, aber trotzdem hübsches Bokeh im Hintergrund haben möchte, kann sich mit einer Lichterkette, die er über einen Stuhl drapiert behelfen, aber psssst.

 

Zutaten für zwölf Stück:
ein Teelöffel Zimt
ein kleiner Apfel
wer mag: ein Esslöffel Mandelsplitter
wer mag: ein Esslöffel Rosinen
zwei Eier
100 g Zucker
100 ml Milch
100 ml Sonnenblumenöl
150 g Mehl
ein Teelöffel Backpulver
ein Teelöffel Spekulatiusgewürz
Topping:
zehn Spekulatiuskekse
ein Becher Sahne
ein Esslöffel Puderzucker
Zubereitung:
Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Muffin-Backform mit zwölf Papierförmchen auslegen. Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, in kleine Würfelchen schneiden und mit dem Zimt, den Mandelsplittern und den Rosinen verrühren.
Die Eier mit dem Zucker etwa fünf Minuten schaumig rühren. Das Öl und die Milch einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Spekulatiusgewürz mischen und ganz schnell unter die flüssigen Zutaten rühren – gerade so lange rühren, dass alles miteinander vermischt ist, sonst werden die Cupcakes nicht schön fluffig.
Jeweils zwei Esslöffel des Teigs in ein Papierförmchen füllen (Vorsicht, die Törtchen gehen im Ofen auf, die Apfelmasse auf den Törtchen verteilen und sie für ca. 20 Minuten backen. Der Stäbchentest verrät euch dann, ob sie fertig sind.
Die Spekulatiuskekse mit dem Mixer zu Staub verarbeiten und die Sahne mit dem Puderzucker sehr steif schlagen. Dann die Kekskrümel vorsichtig unter die Sahne heben und diese Masse mit einer Sterntülle auf die komplett ausgekühlten Cupcakes spritzen.
Das Originalrezept ist von Maria KLICK. Ich habe es ein kleines bisschen abgeändert und würde die Äpfel das nächste Mal eher unter den Teig heben, statt sie oben drauf zu geben, aber ansonsten ist das Rezept einfach traumhaft.

 

 
Das Rezept für die Deko-Kekse zeige ich euch demnächst – die Weihnachtsliebelei war ja bisher in diesem Jahr etwas mager… das soll sich aber natürlich noch ändern.

 

Alles Liebe,
Nadine

 

P.S. viele süße Muffinsförmchen findet Ihr hier
Tortenständer klick

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>