A Valentine Dessert Table

Hallo Ihr Lieben,
heute am Valentinstag hat die liebe Yvonne von Fräulein Klein einen süßen Valentins Dessert Table für Euch gezaubert:
Ich habe mit Hilfe meiner beiden Töchter den Tisch gedeckt und
 heute sowie bereits gestern jede Menge Leckereien gezaubert!
Auf unserem Dessert-Tisch, sind folgende Süssigkeiten
gelandet:
Kokos Panna Cotta (verfeinert mit Tonka Bohne) mit gewürzten Blutorangen …
… Himbeerherzen (mit Kondensmilch gebacken) …
… und Orangenherzen mit Cheese-Cream und Himbeeren (mit Orangenblütenwasser).
Und hier sind die Rezepte:
Kokos-Panna Cotta mit gewürzten Blutorangen
{4 Portionen}
250 ml Kokosmilch (cremig und ungesüßt)
250 gr. Sahne
50 gr. Zucker
4 Blatt Gelatine
1/2 TL Abrieb von Tonkabohne
2 Kardamomkapseln (angedrückt)
3 Blutorangen
3 EL Zucker
1 Vanilleschote
1 EL Cointreau
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Kokosmilch, Sahne, Zucker Abrieb von Tonkabohne und Kardamomkapseln
in einen Topf geben und aufkochen lassen.
Vom Herd nehmen, Kardamomkapseln entfernen
 und ausgedrückte Gelatine unter Rühren darin auflösen lassen.
Leicht abkühlen lassen und in Gläser (z.B. Weckgläser) füllen.
Kalt stellen (am Besten über Nacht).
Blutorangen filetieren. Saft dabei auffangen bzw. von den fertig filetierten Orangen
den restlichen Saft ausdrücken.
Alles in einen kleinen Topf geben.
Mit Zucker, Mark der Vanilleschote  und Cointreau aufkochen lassen.
Ca. 2 Minuten köcheln und abkühlen lassen.
Auf die Panna Cotta geben!
Himbeerherzen
{12 Stück}
130 gr. Butter
80 gr. Zucker
1 Pckg. Bourbon-Vanillezucker
2 Eier
150 gr. Mehl
50 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
100 ml. Kondensmilch (10 %)
1 TL Bio-Orangen-Abrieb
100 gr. gefrorene oder frische Himbeeren
Butter mit Zucker und Eiern cremig schlagen.
Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und unterrühren.
Kondensmilch und Orangenabrieb zugeben.
Himbeeren unterheben.
In gefettete Herzförmchen  füllen.
Alles bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestreuen!
Tipp: Kann auch in der Mini-Guglform gebacken werden!
Orangenherzen mit Cream-Cheese Füllung und Himbeeren
{je nach Größe der Ausstechform 15-20 Stück}
125 gr. Butter
50 gr. Puderzucker
1 TL Orangenabrieb (Bio-Orange)
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
140 gr. Mehl
50 gr. Mandeln
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig herstellen und im Kühlschrank 1 Stunde kühlen.
Danach ca. 3 mm dick ausrollen, Herzen ausstechen und im Backofen bei 180 Grad 10 Minuten backen.
Auskühlen lassen.
Füllung:
200 gr. Sahne
175 gr. Doppelrahm-Frischkäse
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
100 gr. Puderzucker
1 EL Orangenblütenwasser
150 gr. Himbeeren
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.
Doppelrahm-Frischkäse mit Puderzucker und Orangenblütenwasser cremig rühren.
Sahne unter den Frischkäse heben.
In einen Spritzbeutel füllen mit kleiner Sterntülle und auf die Hälfte der Kekse
spritzen. Dazwischen die Himbeeren legen.
Mit den übrigen Keksen bedecken.
Tipp: Man kann auch Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, etc. statt der Himbeeren verwenden.
Statt des Orangenblütenwassers kann man die Creme auch mit Rosenblütenwasser verfeinern.
Oder ganz einfach ganz weglassen!
Auf unser Holzbesteck habe ich mit Dymo-Labelmaker gestanzte
Wörter geklebt!
Außerdem habe ich wie bereits im letzten Post, Herzanhänger aus Keramiplast
gemacht. Diese habe ich mit kleinen Keksausstechern ausgestochen!
Unsere restliche Verzierung besteht aus 3 D-Papierherzen.
Zum einen sind sie Tischdeko und zum anderen Cake-Topper!
Ich habe mir eine kleine Herzschablone gemacht und auf festen Tonpapier
übertragen, mehrere Herzen
ausgeschnitten und je ein Herz von oben ein kleines Stückchen eingeschnitten
und das zweite Herz von unten her relativ weit nach oben eingeschnitten, so
dass ca. noch 2-3 mm übrig bleiben.
Danach die zwei Hälften in einander stecken!
Bezugsquellen:
Silikonbackformen für Herzen,
Herz-Wabenbälle, Holzbesteck, Weckgläser, Bakers Twine,
Strohhalme in schwarz mit weißen Punkten:

Ein Gedanke zu “A Valentine Dessert Table

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>