Frozen Joghurt mit Sommerbeeren

Hallo Ihr Lieben,

heute haben wir mal wieder einen Blogbeitrag von der lieben Caro von Frau Herzblut für Euch:

Huhuuu, Sommer … Wo steckst Du? Der heimische Sommer zeigt sich momentan etwas eigenwillig und launisch. Sonne, Wolken, Regen, Sonne, Wolken, Regen … Fast schon ein wenig herbstlich. Laut den Meteorologen ist das aktuelle Wetter „ziemlich normal“ für einen mitteleuropäischen Sommer.

Um dem Sommer ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, war mir ganz dringend nach etwas mehr Sommergefühl. Und was kurbelt das Sommergefühl mehr an als ein gutes selbstgemachtes Eis? Getreu dem Motto „There is always room for ice cream.“ – notfalls auch ohne Sommer.

Wie meine treuen Leser sicherlich schon festgestellt haben, liebe ich alle Sommerbeeren-Sorten, die es auf unserem schönen Planeten gibt. Dazu esse ich leidenschaftlich gerne ein frisches leichtes Eis in Form von Frozen Joghurt.

Passend zum Frozen Joghurt habe ich ein paar kleine Papierschirmchen gebastelt. So ist der Frozen Joghurt gleichermaßen vor Sonne und Regen geschützt. Und ein paar Eiswaffelkekse durften auch nicht fehlen. Diese habe ich genau wie hier die Erdbeerkekse gebacken.

Frozen Joghurt

Zutaten für 2–3 Portionen
500 g Joghurt (Magerstufe)
100 ml Sahne
40 g Agavendicksaft
2 Eiweiß Größe M)
½ TL gemahlene Vanille
½ EL Zitronensaft
einen Hauch Zitronenabrieb

Zubereitung
Am Vorabend
Ein Sieb mit einem Mull- oder Küchentuch auslegen und in eine schwere und passende Schüssel stellen/hängen. Den Joghurt in das Sieb geben, das Mull- oder Küchentuch umklappen und mit einem Stein o.ä. (ich nehme einen kleinen schweren Türstopper) beschweren. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag
Der Joghurt hat nun seine Flüssigkeit verloren und erinnert von der Konsistenz her an Quark. In einer großen Schüssel die Sahne steif schlagen und den Joghurt, Agavendicksaft, Vanille, Zitronensaft und den Zitronenabrieb vorsichtig vermischen. In einer fettfreien Schüssel die beiden Eiweiße steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Den Frozen Joghurt könnt Ihr entweder in einer Eismaschine zu Eis gefrieren lassen oder füllt ihn in eine Schüssel, die Ihr ins Gefrierfach stellt. Nach etwa einer Stunde die Masse durchrühren und wieder zurück stellen. Dieses Prozedere 3–4 Mal in Abständen von einer halben Stunde wiederholen. Wie schnell die Masse gefriert, hängt vom jeweiligen Tiefkühlfach ab.

Tipp: Frozen Joghurt könnt Ihr nach Herzenslust mit Früchten, zerkrümelten Keksen, Frucht-/Schokoladen-/Karamelsauce, Nüssen oder Schokolade verfeinern.

Während ich meinen Frozen Joghurt Becher im Schaukelstuhl genieße, zeigt sich doch tatsächlich ein kleiner Sonnenstrahl am trüben Wolkenhimmel … Na also, geht doch!

Herzensgrüße,
Caro ♥

P.S. Die Eisbecher findet Ihr im party-princess Shop

Gewinnspiel zum 2. Geburtstag von party-princess

Hallo Ihr Lieben,

wir sind mal wieder überrascht wie schnell die Zeit vergeht. Heute feiern wir schon unseren 2. Geburtstag im party-princess Shop. In den letzten 2 Jahren hat sich viel getan bei uns. Wir haben viele viele neue Produkte im Shop und es werden fast täglich mehr. Ihr habt den Shop so gut angenommen und das ist unser Ansporn. Wir haben viele wunderschöne Beiträge auf unserem Blog gezeigt und tolle Kooperationen mit Bloggern. Wir haben auch einen großen Zuspruch auf  Facebook und es macht sehr viel Spaß uns dort mich Euch auszutauschen. Deshalb möchten wir uns bei Euch heute ganz herzlich dafür mit einem Gewinnspiel bedanken.

2.-Shopgeburtstag_600

Wir haben 3 tolle Preise für Euch.

Der 1. Preis ist ein Gutschein über € 25,00.

 

Der 2. Preis ist ein Gutschein über € 20,00

 

 

Der 3. Preis ist ein Gutschein über € 15,00

 

Ihr habt bis zu 4 Chancen zu gewinnen.

1.Chance: Ganz einfach: Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag

2.Chance: Werdet Fan auf unserer party-princess Facebook Seite

3.Chance: Teilt bei Facebook den Beitrag zu diesem Gewinnspiel und schon steigen Eure Chancen.

4.Chance: Stellt dieses Bild auf Euren Blog.

2.-Shopgeburtstag_300

Wenn Ihr anonym kommentiert gebt bitte Euren Namen und Eure Emailadresse an damit wir Euch kontaktieren können.

Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt. Bitte gebt beim Kommentieren Eure Emailadresse an, damit wir Euch benachrichtigen können. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am Freitag 19.09.2013. Die Auslosung erfolgt spätestens am Montag.

Für alle lieben Leser haben wir auch noch eine Rabattaktion in unserem Shop. Wenn Ihr den Rabattcode 2. birthday eingebt erhaltet Ihr auf Euren Einkauf einen Rabatt von 10% der automatisch beim Bestellvorgang abgezogen wird.

Im party-princess Shop findet Ihr viele tolle Partyprodukte.

Nun wünsche ich Euch ganz viel Glück.

Liebe Grüße Ilka

Paris Sweet Table

Hallo Ihr Lieben,

heute zeigen wir Euch einen süßen Paris Sweet Table von der lieben Sabrina vom Blog “sugar meets chili”:

Ich wurde gefragt, ob ich zum Geburtstag etwas backen könnte. Klar! Aber doch  nicht nur ein Törtchen. Schnell war die Idee im Kopf, endlich mal ein Sweet Table zu zaubern…

Das Geburtstagskind hatte eigentlich vor, ihren Geburtstag in Paris zu feiern. Da das nicht geklappt hat, wollte ich ihr ihren Geburtstag mit etwas französischen Charme schmücken – ein Sweet Table – mit Törtchen und Co. Da es noch mehr Kuchen und Gebäck gab, habe ich das Sweet Table sehr minimalistisch gehalten und keine zusätzliche Dekoration gebastelt bzw. gänzlich auf zusätzliche Süssigkeiten verzichtet.

Es gab Red Pink Velvet Cake mit einem Frosting aus weisser Schokolade, Vanille Cupcakes mit dunklem Schokoladenfrosting und Cheesecake im Glas. Den Pink Velvet Cake habe ich nach einem Rezept aus diesem Buchgebacken.

Red Velvet Cake
(für zwei kleine Springformen á 18 cm)
Für den Teig
240 g weiche Butter
500 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
50 g Kakaopulver
2 EL Lebensmittelfarbe
600 g Mehl
2 TL Salz
500 ml Buttermilch
2 El Weißweinessig
2 TL Natron
Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Sprinformen fetten.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln gut unterrühren.
Kakao und Lebensmittelfarbe in einer kleinen Schüssel verrühren und nach und nach zum Teig geben,bis alles gleichmäßig gefärbt ist.
Mehl und Salz sieben und abwechselnd mit der Buttermilch unter den Teig rühren. Zuletzt Essig und Natron in einer kleinen Schüssel verquirlen und gut unter den Teig rühren.
Den Teig auf die Backformen verteilen und ca. 40-45 Minuten backen.
Für die Füllung
250 g Frischkäse
150 g Puderzucker
100 g weiche Butter
Butter und Puderzucker auf niedrigster Stufe aufschlagen. Frischkäse unterrühren und alles auf höchster Stufe kurz luftig aufschlagen.
Die ausgekühlten Tortenböden waagerecht halbieren. Die Böden mit der Creme bestreichen und stapeln, eventuell einen Tortenring drumlegen und kühl stellen.
Für das Frosting
400 g weisse Kuvertüre
600 g weiche Butter
300 g Puderzucker
8 EL Sahne
Kuvertüre klein hacken, im Wasserbad schmelzen und auskühlen lassen. Butter und Puderzucker cremig aufschlagen und abwechselnd die Schokolade und die Sahne unterrühren bis eine geschmeidige Creme entstanden ist. Die Torte rundrum mit dem Frosting überziehen und dekorieren.
Den Eifelturm und die Blüten habe ich aus Fondant hergestellt.
Die komplette Deko für den Sweet Table, wie den Plätzchenausstecher “Eifelturm”, die Cupcake-Förmchen und Stempel für die Fondant-Aufleger habe ich bei Party Princess bestellt.
Die Rezepte für die Cupcakes und den leckeren Cheesecake im Glas verrate ich euch morgen.
Bis Bald
Eure Sabsi

Gewinnspiel für 5000 Facebook Fans

Hallo Ihr Lieben,

wir haben die 5000 Likes bei Facebook erreicht und möchten uns bei Euch mit einem kleinen Gewinnspiel dafür bedanken.

Wir verlosen unter allen Kommentaren hier auf dem Blog einen € 25,00 Gutschein für Euch.

party_princess_Gutschein_25_euroIhr könnt dann selber entscheiden ob Ihr den Gutschein für Eure Hochzeitsdeko, Gartenparty oder den Kindergeburtstag nutzen möchtet.

Bunting_married_1

1926781_679798015418409_269704817_n

Konfetti_Party_Stimmung

Tortengirlande_Hero_2

Ihr habt bis zu 3 Chancen zu gewinnen.

1.Chance: Ganz einfach: Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag

2.Chance: Werdet Fan auf unserer party-princess Facebook Seite

3.Chance: Teilt bei Facebook den Beitrag zu diesem Gewinnspiel und schon steigen Eure Chancen.

Wenn Ihr anonym kommentiert gebt bitte Euren Namen und Eure Emailadresse an damit wir Euch kontaktieren können.

Ihr könnt auch gerne dieses Bild für Euren Blog verwenden:
gewinnspiel_party_princess_25_euro_klein
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt. Bitte gebt beim Kommentieren Eure Emailadresse an, damit wir Euch benachrichtigen können. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am Dienstag  20.05.2014 um 24 Uhr, die Auslosung folgt im Anschluss.

In unserem party-princess Shop findet Ihr viele tolle Partyprodukte.

Nun wünsche ich Euch ganz viel Glück.

Liebe Grüße Ilka

Muttertag

Muttertag mit Frau Herzblut….

Ursprünglich haben wir den Muttertag der englischen und US-amerikanischen Frauenbewegung zu verdanken. In den USA wurde der Feiertag zu Ehren der Mütter von Anna Marie Jarvis erkämpft. Sie startete eine Initiative indem sie Briefe an Politiker, Geschäftsleute, Geistliche und Frauenvereine schrieb. Ihre Bewegung gewann mehr und mehr Anhänger und bereits im Jahr 1909 wurde der Muttertag in 45 Staaten der USA gefeiert.

In Deutschland beruht der Muttertag tatsächlich auf einer Erfindung der Blumenläden. Im Jahr 1922/1923 bewarb der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten die Ehre der Mütter. Bewusst unpolitisch gehalten wurde der Muttertag damals poetisch als Tag der „Blumenwünsche“ dargestellt.

Mütter sind für mich die wahren Alltagshelden, die tagtäglich einen großen Spagat zwischen Familie und Beruf leisten müssen. Daher sollten wir unseren Müttern viel öfter etwas Gutes tun un/oder eine kleine Entspannung schenken. Das kann schon mit kleinen Gesten wie dem Ausräumen der Geschirrspüle oder einem ausgesprochenen „Dankeschön!“ beginnen. Denn wie ein Schweizer Sprichwort sagt: „Mutter ist die Beste – wenn es ihr gut geht, dann geht es allen gut.“

Darüber hinaus freut sich jede Mutter bestimmt am kommenden Sonntag über eine kleine Überraschung: etwas Selbstgebasteltes, selbstgebackener Kuchen oder einen kleiner Strauß mit (selbstgepflückten) Blumen.

Für diese Gelegenheit habe ich mich noch einmal an die kleinen ADHS-gestörten Diven namens Macarons gewagt, da ich hier noch nicht ganz mit der Form zufrieden war. Die liebe Sylvie von Herzensfreude hatte mir ein Rezept für Macarons mit ERFOLGSGARANTIE zukommen lassen. Das hat mich wirklich sehr gereizt und es hat – wie die Bilder zeigen – tatsächlich geklappt. Allerdings muss man sich tatsächlich Zeit und Ruhe dafür nehmen. Das Rezept findet Ihr hier. Die Mühe lohnt sich in jedem Fall, denn der Geschmack von selbstgebackenen Macarons ist wirklich unvergleichlich. Die eigene Mutter ist mir diese Mühe absolut wert! ♥-lichen Dank, liebe Sylvi, fürs Teilen!

Meine Macarons habe ich mit rosa Lebensmittelfarbe eingefärbt, mit essbaren Glitter bestäubt und mit einer Ganache aus pürierten Waldbeeren zusammengesetzt.

Die Macarons kommen in dieser wunderschönen Geschenkverpackung besonders gut und edel zur Geltung. Als Geschenkband habe ich ein breites Stoffschleifenband mit einer Botschaft bestempelt. Zusammen mit einem kleinen Strauß mit selbstgepflückten Wiesenblumen entsteht auf diese Art ein individueller und liebevoll gestalteter Muttertagsgruß.

Herzensgrüße,
Caro ♥

made in Paper Gewinnspiel

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch ein wundervolles neues Sonderheft vorstellen. Es heißt made in Paper und Ihr findet viele wundervolle Basteltips aus Papier darin.

Titel_MO002_frei_800

Ob selbstgemacht Partydeko, wundervolle Papiergirlanden, spannende Verpackungsideen oder Grußkarten hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Hier findet Ihr die Inhaltsangabe der made in Paper:

Inhalt_MO002_800

Alle Hefte von Mollie Makes findet Ihr hier.

Und das Beste kommt bekanntlich wie immer zum Schluss. Ich darf an Euch 5 dieser wundervollen Hefte verlosen.

Ihr habt bis zu 4 Chancen zu gewinnen.

1. Chance: Ganz einfach: Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag

2. Chance: Werdet Fan auf unserer party-princess Facebook Seite (oder seid es schon)

3. Chance kommentiert unseren Gewinnspielbeitrag bei Facebook

4. Chance: Teilt bei Facebook den Beitrag zu diesem Gewinnspiel und schon steigen Eure Chancen.

Wenn Ihr anonym kommentiert gebt bitte Euren Namen und Eure Emailadresse an damit wir Euch kontaktieren können.

Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt. Bitte gebt beim Kommentieren Eure Emailadresse an, damit wir Euch benachrichtigen können. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am Mittwoch 16.04.2014.

Nun wünsche ich Euch ganz viel Glück.

Liebe Grüße Ilka

 

P.S. In unserem party-princess Shop findet Ihr viele tolle Osterprodukte.

 

 

 

Türchen Nummer 18 – Ruck Zuck Weihnachtspost

Heute haben wir die liebe Jeannette von Bunte Bordschätze zu Gast auf unserem Blog.

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und heute hat es mich endlich gepackt meine Weihnachtskarten zu basteln. Ich verschicke die Karten an meine Familie, Freunde, Kunden, Ladenbesitzer und Käufer.
Aus vorhandenen Materialien, wie z.b. Masking Tape, Folie, Klebepunkte, Geschenktüten, usw. habe ich verschiedene Formen ausgeschnitten, Masking Tape übereinandergeklebt und Kugeln ausgestanzt, Tüten zerschnitten und Tannenbäume enstehen lassen, bestempelt und mit einem silbernen und schwarzen Stift beschrieben. Fertig ist meine Weihnachtspost.

Geschenktüten von hier   
Masking Tape von hier   
Stempel hier   

Bunte Grüße  
wünscht Jeannette!

Türchen Nummer 17 – Silvester….

 

Heute möchte die liebe Caro von Frau Herzblut Euch schon mal Ihre Silvesterdeko zeigen…

Es ist zwar noch ein wenig früh, aber es wird allmählich Zeit sich nicht nur über das Fest der Liebe und die Geschenke Gedanken zu machen, sondern auch darüber, wie man Silvester feiern möchte.

An Silvester verabschieden wir das alte Jahr und begrüßen das neue. Es ist Zeit Vergangenes Revue passieren und hinter sich zu lassen und klare Gedanken für das Zukünftige zu fassen. Oftmals ist Vieles ist anders gekommen als gedacht und so hoffen wir auf ein gutes neues Jahr.

Für meinen Silvesterabend entführe ich Euch in die goldene Zeit der 1920er Jahre. Mondän, glamourös und ein wenig dekadent ist ein Tisch für eine charmante Party im kleinen Kreise gedeckt. Crème, Kupfer, Gold und Schwarz inszenieren eine stimmungsvolle Kulisse.

 

 

Die Feder ist eines der charakterischen Elemente der 1920er Jahre und spielt somit bei diesem feierlichen Anlass die Hauptdarstellerin. Weiße Indianerfedern habe ich an der oberen Spitze mit Glimmer verziert.

Weitere kleine, filigrane Federn habe ich aus verschiedenen Sorten Masking Tape ausgeschnitten. Dafür werden zwei Streifen Masking Tape von oben und unten auf ein Stück Garn geklebt und in Federform geschnitten. Dann werden die Federn schräg und fächerartig eingeschnitten. Beide Federarten ergeben zusammen mit diesem wundervollenKupfergarn einen Serviettenring. Schwarze und weiße Straußenfedern habe ich statt Blumen in Vasen dekoriert.

Auf einem Beistelltisch warten die Champagnergläser mit Glitzerdeko und Strohhalmen gemeinsam mit kleinen Präsenten für die Gäste auf Mitternacht.

Weiße Knallbonbons habe ich ebenfalls mit Kupfergarn und Masking Tape Feder verschönert.

In kleinen Pappkörbchen befindet sich die richtige Ausstattung für den großen Moment: Wunderkerzen,  Luftschlangen, ein mit essbaren Glimmer verzierter Glückkeks, eine kleine Tüte mit Konfetti und eine Glückskleefigur für das Bleigießen. Die kleine Konfettitüten habe ich aus großen Papiertüten und Masking Tape gebastelt.

Modisch gesehen wartet das schwarze Pailettenkleid mit einer Perlenkette auf seinen großen Auftritt. Auch die Haare wollen heute mit einer Wasserwelle glänzen und mit einer Feder geschmückt sein. Im Champagnerrausch legen wir später einen flotten Charleston zu Cole Porter’s „Let’s Misbehave“ aufs Parkett.

Bezaubernde, neue 1920er Jahre Filme für den Silvesterabend sind „Midnight in Paris“ und „Easy Virtue“ und bieten Euch weitere Inspirationen.

Herzensgrüße,
Caro

 

Papierstrohhalme, Pompoms, Konfetti, Masking Tape, Papiertüten, Kupfergarn: Party Princess
Geschirr, Gläser, Besteck: Vintage
Sektgläser: Iittala

Türchen Nummer 13 – Weihnachtsdeko zum Essen

Heute haben wir die liebe Yvonne alias Fräulein Klein zu Gast auf unserem Blog und sie zeigt Euch leckeren Christbaumschmuck zum Essen
Der Inspirationsmacher lautet:
Heute bastel ich mal Weihnachtsdeko die man essen kann.
Und dieser Inspriationsmacher hat mir soooooo viel Spaß gemacht.
Da sind mir nämlich gleich ein paar Ideen eingefallen.
Also hab ich mich ans Werk gemacht und hab gebacken …..
und zwar Plätzchen :-) !
Zum einen habe ich Schokoladen-Orangenplätzchen nach DIESEM
Rezept gebacken, das Ihr übrigens auch HIER finden könnt ;-) !
Für die Plätzchen habe ich übrigens Plätzchenausstecher verwendet,
die die Form von marokkanischen Ornamenten haben.
Verziert sind sie mit farbigem Fondant und verwendet habe ich
sie als Weihnachtsanhänger an einem weiß besprühten Ast.
Die Schokoladen-Orangen-Plätzchen gibt es auch noch in Diamantform!
Diesen Ausstecher kennt Ihr sicher noch aus DIESEM Post.
Erhältlich übrigens aus dem gleichen Shop wie die Ausstecher oben – sind die nicht genial?
Die Plätzchen sind übrigens verziert mit Royal Icing!
Auch diese Plätzchen kann man sehr gut zu Dekozwecken einsetzen,
z.B. am Christbaum oder als Geschenkanhänger.
Und diesem wunderschönen kupferfarbenem Band sehen sie doch gleich nochmal so
toll aus!!!!!
Zum anderen habe ich auch noch einen klassischen Lebkuchenteig hergestellt.
Dieser eignet sich für eine essbare Deko am allerbesten wie ich finde!
Ich habe daraus Sterne ausgestochen, sie mit 2 Löchern versehen, dadurch
nach dem Backen eine Schnur gezogen und
sie als Girlande verwendet.
Außerdem habe ich noch lauter Kreise aus dem Lebkuchenteig ausgestochen
und mit Schneeflocken aus Royal Icing verziert.
Diese habe ich an die Wand gehängt in From eines Christbaums.
Hier kommt noch das Rezept für den Lebkuchenteig:
2 EL Wasser
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL gemahlener Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
100 gr. brauner Zucker
200 gr. Zuckerrübensirup
130 gr. Butter
½ TL Natron
375 gr. Mehl
Wasser mit Zucker, Zuckerrübensirup, den Gewürzen in einen Topf geben und langsam zum Kochen bringen. Dabei ständig umrühren. Von der Herdplatte ziehen und die Butter stückchenweise zugeben und glatt rühren, bis alle Zutaten vermengt sind. Den Teig auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Wenn die Masse abgekühlt ist, das Mehl einsieben und einen Teig herstellen. Der Teig ist hier noch etwas klebrig. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Man kann den Teig auch sehr gut bereits am Vortag anfertigen und über Nacht im Kühlschrank lassen.
Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, ca. 3 mm dick und Figuren ausstechen. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ungefähr 30 Minuten kalt stellen. Danach im vorgeheizten Backofen bei Ober-Unterhitze die Plätzchen ca. 8-10 min. backen.
Viele liebe Grüße von Yvonne
Bezugsquellen:
Kupfergarn: Party Princess