Ofen Feta Päckchen

Hallo Ihr Lieben,

die Post ist da, diesmal von der lieben Marie von Shelikes in Form von köstlichen Feta Päckchen. Wir finden ein leckeres, leichtes Abendessen zum Auspacken.

 

 

Geschenke packt doch jeder gerne aus oder? Genau so geht es mir auch beim Essen, etwas in Alufolie verpacktes, schmeckt gleich doppelt so gut.^^ Die Idee vom Ofenfeta ist nicht neu, aber dafür nicht minder köstlich. Mit und ohne Gemüse kann man die Päckchen übrigens auch auf den Grill legen! ;)
Damit der Feta richtig schön aromatisch wird, sollte man ihn vorher einlegen, dafür reibt man den Käse mit Olivenöl, Balsamicoessig und etwas Zitronensaft ein und würzt alles mit beliebigen Kräutern, Zwiebelringen und Pfeffer. Das Ganze in einem Gefrierbeutel oder einer Brotdose verpackt so lange wie möglich im Kühlschrank ziehen lassen. So zwei Stündchen sollten es schon sein. 

 

Danach bereitet ihr die Füllung vor:

 

Die Zucchino habe ich in dünne Scheiben geschnitten, die Oliven halbiert und die Tomaten  zerkleinert. Für den letzten Schliff habe ich zusätzlich noch einige Peperoni mit ins Päckchen gelegt. Alles noch einmal gut mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180°C für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben. Damit nichts in den Ofen auslaufen kann, werden die Pakete am besten in eine Auflaufform gelegt. 

 

Eine Packung Feta sollte für zwei Personen reichen, ansonsten ist ein ganzer Käse für eine  Person kalorienmäßig betrachtet die reinste Bombe! Satt wird man auch vom Gemüse oder serviert einfach ein Brot dazu! :)

 

 


Lachs- Spinat Röllchen

Hallo Ihr Lieben,

jetzt lassen wir mal den Ernährungsberater raushängen und empfehlen Euch,  viele Omega-3 Fettsäuren zu essen und die stecken in fetten Fisch. Und der steckt in diesen wunderbaren Röllchen von der wunderbaren Marie von Shelikes. Gesund einfach lecker!



Zutaten

♦ 150 g TK Blattspinat
♦ 4 Eier
♦ etwas Reibekäse

♦ 200 g Kräuterfrischkäse
♦ 300 g Räucherlachs
♦ Pfeffer & Salz
♦ Meerrettich


Zubereitung (3 Personen)
Den Spinat auftauen lassen.
Nun die Eier mit Salz und Pfeffer gut miteinander verquirlen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Spinat flach darauf verteilen, anschließend alles mit Käse bestreuen.
Nun die Eiermasse drüber geben und bei 180°C ca. zehn Minuten lang stocken lassen. (Achtung: nicht zu lange im Ofen lassen!)
Die Eierplatte auf ein sauberes Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen. Abkühlen lassen.
Nun alles mit dem Frischkäse bestreichen und mit dem Lachs belegen, den Lachs anschließend mit etwas Meerrechtich bestreichen, danach die Platte vorsichtig eng zusammen rollen.
Die Rolle in Streifen schneiden und servieren. 
Wer mag, kann die Rolle in Alufolie einpacken und noch 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen, dann wird alles etwas fester.
  

 



Dieses köstliche Rezept habe ich vor gut zwei Jahren von einer Arbeitskollegin bekommen und jetzt mehr oder weniger für mich wieder entdeckt. Die Rollen können als Mittag- und Abendessen serviert werden. Ohne Lachs finde ich sie auch sehr lecker. Frischkäse ist einfach eine feine Sache! Dünne Hähnchenbrustscheiben könnten auch eingerollt werden, für diejenigen, die keinen Fisch mögen.



 

 


 

Schwedisches Vollkornbrot mit zweierlei Dips

Hallo Ihr Lieben,

frisch gebackenes Brot gehört so ziemlich zu den leckersten Köstlichkeiten auf der Welt. Und dank der lieben Maria von Marylicious haben wir jetzt auch noch was Schickes für obendrauf.


Letzten Montag haben wir gleich die ersten warmen Sonnenstrahlen ausgenutzt und uns nach der Uni bei einer Freundin verabredet, um gemeinsam Brot zu backen und hinterher im Garten zu vespern.

Passend dazu habe ich mir in der Pause ein Brotbackbuch gekauft, genauer “Brot selbst gebacken” von Kristiane Müller-Urban, herausgebracht im GU-Verlag. Daraus haben wir dann gleich das schwedische Vollkornbrot nachgebacken.

Wir hatten sogar frisches geschrotetes und gemahlenes Mehl, es gibt einfach nichts Besseres.

Schnell waren auch die Dips vorbereitet und schon konnten wir – während das Brot im Ofen vor sich hin gebacken hat – im Garten warme Sonnenstrahlen genießen und ein bisschen quatschen.

Dann endlich, das Brot ist fertig. Eigentlich in einer Kastenform gebacken, aber da wir keine zur Hand hatten in einer kleinen Kuchenform. ich finde das Ergebnis großartig!

Schwedisches Vollkornbrot
50 g Weizenvollkornschrot
50 g Haferflocken
200 g Weizenvollkornmehl
200 g helles Weizenmehl
1 TL Salz
1,5 Päckchen Backpulver
4 EL Öl
1 Ei
350 ml Buttermilch

Ofen auf 200° Grad vorheizen. Alle trockenen Zutaten vermischen. Öl und Ei in einer kleinen separaten Schüssel verquirlen, dazugeben und grob vermengen. Buttermilch dazu gießen und mit den Knethaken gut vermischen. Falls der Teig zu fest wird, etwas Buttermilch dazu geben. In eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen. Nach Belieben mit Haferflocken bestreuen. 45 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen.
Etwas abkühlen lassen, aufschneiden, den Duft und Geschmack genießen!


Dazu gab es dann noch zwei überaus leckere Dips.

Avocado-Aufstrich
1 Avocado
2 EL Joghurt
1 TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Bund Schnittlauch

Avocado aushüllen, Fruchtfleisch zerdrücken. Mit weiteren Zutaten verrühren und klein geschnittenen Schnittlauch dekorieren.

Tomatenbutter
100g weiche Butter
10 TL Tomatenmark
2 TL Meerrettich
2 Msp Paprikapulver
1 TL Kräutersalz

Butter cremig rühren. Tomatenmark und Meerrettich dazu geben. Zum Schluss die Gewürze dazu geben und verrühren.

(Diese beiden Rezepte stammen aus einem Buch einer guten Freundin)

So kann man es sich richtig gut gehen lassen

Eure Maria

Ruccola Knoblauch Butter

 
Hallo Ihr Lieben,

 

heute haben wir eine leckere Ruccola Knoblauch Butter für Euch die Ihr auch noch ganz schnell für Eure Silvester Feier zaubern könnt. Das Rezept ist von der lieben Anne von Wolkenfees Küchenwerkstatt:

 

Frische Kräuter aus dem Garten verarbeite ich gerne als Kräuterbutter. Geht schnell, lässt sich einfrieren und bei Bedarf hat man
immer Butter mit frischen Kräutern vorrätig. Ich habe ja eigentlich botanisch zwei linke Hände, aber dieses Jahr habe ich gestaunt.
Ich habe Rucolasamen in ein Beet und in Blumentöpfe gesät und die Kräuter sind gewachsen und gewachsen…Aus dem Rucola habe ich diese Butter gemachtRucola-Knoblauch-Butter

1/2 Paket Butter mit 3-4 handvoll klein geschnittenen Rucola und 2 geschälten und klein geschnittenen Knoblauchzehen vermengen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Plastikfolie als Rolle gewickelt lässt sich die Butter super einfrieren und nach Bedarf tiefgekühlt mit einem heißen Messer in Scheiben abschneiden.

Feta Zucchini Taler

Hallo Ihr Lieben,

heute hat die liebe Saskia von Saskia rund um die Uhr leckere Feta Zucchini Taler für Euch gezaubert:

Feta – Zucchini Taler

Zutaten
Toastbrot
Zucchini
Fetakäse
Olivenöl
Knoblauch
Salz, Pfeffer, PaprikaEs gibt keine genauen Mengen Angaben, verwendet da einfach soviel wie ihr braucht. Zuerst werden aus dem Toastbrot runde Taler ausgestochen, das klappt wunderbar mit einer runden Plätzchenform. Zucchini in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben, Feta darüber bröseln und mit Salz, Pfeffer, Knofi und Paprika würzen. Zum Schluss Olivenöl darüber geben und das ganze vermengen. Die Taler auf ein Backblech legen, mit der Fetamasse belegen und im Backofen bei 200°C Grad ca. 10 Minuten backen lassen.