Erdnussbutter Schoko Cupcakes

Hallo Ihr Lieben,

Resteverwertung a la Maria von Marylicious, so macht es Spass die Speisekammer leer zu räumen.



Das angebrochene Glas Erdnussbutter musste endlich weg. Seitdem ich auch mein Abendbrot ein mal mit Erdnussbutter und Marmelade probiert hatte, konnte ich nicht mehr davon lassen. Lecker, lecker, aber doch ein bisschen einseitig auf die Zeit. Also schnell aufbrauchen… am besten in Form eines Cupcake-Toppings. Schnell Schokocupcakes gezaubert (nach diesem Rezept) und das Topping zubereitet. Dafür habe ich mich an dem Rezept aus dem Buch Sweets orientiert.

Leckeres Erdnussbutter-frosting
140 g Erdnussbutter
1 EL Zucker
50g Sahne
250g Mascarpone

Einfach Erdussbutter, Zucker und Sahne mit dem Handrührgerät gut verrühren. Mascarpone ganz kurz unterrühren. Nicht zu lange, sonst wird er flockig. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Abgekühlten Muffins spritzen. Schokolade ganz leicht anraspeln. Dazu eine Schokoladentafel umdrehen und ein scharfes Messer fest über die Oberfläche ziehen.



Das nächste Mal würde ich dann einen saftigeren Teig aussuchen, vielleicht mit Kirschen oder so. Mir fehlt nämlich das Fruchtige bei diesen Cupcakes. Aber das  auch nur, weil es endlich auf den Frühling zugeht.


Süße Minitortenständer findet Ihr hier.

Viele liebe Grüße Ilka

Sweet Apple Party

Hallo Ihr Lieben,

die liebe Emma von Emmas Welt präsentiert heute,  was man alles Schönes mit Äpfeln machen kann. Eine knackige Versuchung in apfelrot und lindgrün.

Hier zeige ich euch die Bilder von unsere gestrigen Mini-Apfel-Party… Die Farben machen richtig Lust auf…. äh.. Farbe und Frühling eben, ne?! ;)
Passend zur Mini-Apfel-Party habe ich das Apfelmus von meiner Mom verwenden können!!! Lecker… und den Rest des 1. Gläschens habe ich so ausgelöffelt :)
Wie man im Hintergrund erkennen kann, sind meine Muffins nicht aufgegangen und eher dicke Kekse geworden :) Aber sie schmeckten toootal lecker, da ich sie statt mit Wasser mit Apfelmus gemacht habe. Innen waren sie noch richtig schön weich. Vielleicht habe ich sie aber auch nicht lange genug gebacken :) )))
 Die Apfel-Torte habe ich “frei Schnauze” einfach zusammen geschustert. Das Rezept steht weiter unten, falls ihr es haben möchtet.
Die Süßen Äpfelchen hat Milli wieder aus Fondant ausgestochen. Die tollen Ausstecher gibt es hier.
Danke Süße :) )) You are my sunshine… wer braucht da schon Frühling :)
Ähämmm, das sind nicht nur die tollen Förmchen, die ihr da seht… tief im Verborgenen schlummern tatsächlich noch die Apfelmus-Muffins :) ))
Die Aufkleber auf der Kuchengirlande sind auch superniedlich.
Hier habe ich noch ein paar Muffins mit Buttercreme verziert.
Die Retro Apfelservietten gibt es hier.
Die tollen rosa-gestreiften Strohhalme passen toll zur Apfelparty.
Ganz liebe Grüße und habt ein feines Wochenende,
bis bald

London Schokomuffins

Hallo ihr Lieben,

heute zeigen wir Euch das Schokomuffin Rezept zu der London Party von der lieben Saskia von Saskia rund um die Uhr.
Schnelle, stinknormale Schokomuffins….genau wie ich es mag! Mit den süßen Toppers und den Papierfömchen (welche es im London Set gibt) sind sie ganz schnell Hingucker und nicht mehr stinknormal!

Stinknormale Schokomuffins (12Stück)
Zutaten
5Eier
150g Zucker
1Pck Vanillezucker
5EL Orangen oder Zitronensaft
200ml Öl
200ml Milch
250g Mehl
1Pck Backpulver
100g Zartbitterschokolade

Die Schokolade über dem Wasserbad zum schmelzen bringen. In der zwischen Zeit aus allen anderen Zutaten einen Teig herstellen. Die geschmolzene Schokolade noch dazu geben und gut umrühren. Die Förmchen 3/4 voll füllen und die Muffins bei 180°C ca. 20-25 Minuten backen lassen.

Das London Cupcakeset findet Ihr in unserem party-princess Shop.

Viele liebe Grüße Ilka

 

Paris Paris

Hallo Ihr Lieben,

heute zeigen wir Euch Rebeccas tolle Paris Weihnachtsdeko:

Hier habe ich euch ja bereits gebeten, eure Souvenir-Schlüsselanhänger auszukramen (ich habe letzte Woche festgestellt, sowas gibts in Köln sogar vom Kölner Dom hihi). Meine Bilder hab ich schon wochenlang fertig und bin froh, dass ich nun endlich an der Reihe bin – das alles ist nämlich für unser Blogging Christmas Special. Meine lieben Bloggerfreundinnen InaVeraYvonne undStef haben in den letzten 4 Adventswochen Sonntags jeweils ein Special zu diesem Thema veröffentlicht:
Und ich zeige euch, wie ihr mit den gesammelten Souvenirs noch ein paar niedliche Weihnachts-DIY machen könnt. Oder für eine andere Geschenkidee. Oder eine Silvesterfeier mit dem Motto London/Paris/Köln – warum nicht :) ??? Gestern auf unserer Party haben Herr Verlockendes… unsere Freunde und ich noch über unsere Paris Touren geredet (gute Freunde von uns waren eine Woche vorher dort und haben sich dort auch verlobt :) und festgestellt, dass es dort an jeder Ecke diese niedlichen Eifelturmschlüsselanhänger gab… und der Preis, je weiter man sich vom Eifelturm entfernte, stark gesunken ist :)
Solche Anhänger brauchen wir jetzt. Ob Eifelturm, Big Ben, Kölner Dom oder Freiheitsstatue. So einfach gehts: Zuerst öffnet ihr mit einer Zange (oder Schere, aber Vorsicht) die Öse des Anhängers und entfernt die Kette und die Ringe des Schlüsselanhängers.
Nun bekommt eure Figur eine ordentliche Ladung Sprayfarbe ab. Die Farbe, das überlasse ich euch… rot, schwarz, weiß – oder sogar pink? Hauptsache die Farbe ist deckend – das heißt man muss unter Umständen mehrfach lackieren. Meine Türmchen musste ich 3x lackieren, bis sie richtig schwarz waren. Gut trocknen lassen und nun gibts etliche Möglichkeiten:
Z.B. als
Geschenkanhänger:
Mit weißem Geschenkpapier
und einer farblich passenden Samtschleife sieht es unendlich
schick aus, oder?
Man kann es auch zwischen Lagen von
Geschenkpapier verschwinden lassen
und mit Masking Tape aufhübschen…
Ich habe keine Weihnachtsgeschenke so verpackt – ich nutze
die Idee in ein paar Wochen für etwas anderes, aber
dazu bald noch mehr…
Die zweite Idee,
Baumschmuck:
Mal eine ganz andere Version von Baumschmuck - und
sogar selbst gemacht :) ich habe die Figuren in einen
Beerenzweig gehangen, weil sie in schwarz am Baum leider
unter gegangen sind. Hier eignet sich rot oder weiß (mit Glitzer :)
wohl besser…
Es sieht verdammt hübsch aus!
Oder Nummer 3
Cupcake-Deko:

 

Ich habe von Party Princess das mega süße
Cupcake Set Paris (klick) bestellt. Ist das nicht genial?
Allein die Cupcake Topper!
Seht ihr die Parisian
Poodle ;) ????

 

Man kann die Topper von Party Princess
super mischen mit den schwarzen Eifelturmfigürchen.
Die Cupcakes sind übrigens Walnuss-Cupcakes mit Mascarpone Topping.
Es gibt auch ein Cupcake Set London, New York
etc. im Shop…

 

Die letzte Idee,
Geschenkverpackungen:

 

Für mich ist nichts wichtiger, als
Geschenke schön zu verpacken. Dieses Jahr habe ich mir überlegt,
wie ich sperrige bzw. kleine Gegenstände am Besten verpacke.
Für kleine Gegenstände wie Parfum, Nagellacke etc. kam mir die
Idee, Papp-Suppenbecher (ja, ihr lest richtig) aufzumotzen…
Dazu einfach mit Sekundenkleber die kleinen Figuren aufkleben
(muss nicht symmetrisch sein, habe es bewusst seitlich geklebt)
und mit einer bunten, großen Schleife umbinden.

 

Toll sind auch ein paar Eifelturmkekse
in den Dosen ;)
Viele liebe Grüße Ilka

Bratapfel Cupcakes mit Spekulatius Topping

Hallo Ihr Lieben,

 

heute haben ein super leckeres Rezept von Bratapfel Cupcakes mit Spekulatius Topping von der lieben Nadine von Dreierlei Liebelei für Euch:

 

 
Heute habe ich ein Rezept für wunderbare Bratapfel-Cupcakes mit Spekulatius-Cremetopping für euch. Wenn ich wunderbar sage, dann meine ich das auch so – das könnt ihr mir ruhig glauben. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass von den zwölf Stück, die ich morgens gebacken habe, mittags nur noch sieben übrig waren. Sie waren noch nicht mal ganz abgekühlt, geschweigedenn mit ihrem Topping gekrönt, da hatte ich schon fünf verkrümelt…

 

 
Wie gesagt: der Kuchen ohne Topping ist schon sehr fein. Der Kuchen mit Topping ist superfein und der Kuchen mit Topping UND Keksdeko ist einfach nur mmmmmhhhhh! Die Törtchen sind soooo lecker und sie eignen sich einfach perfekt dazu, sie auf einer hübschen Tortenplatte vor dem Weihnachtsbaum zu drapieren und ein paar Fotos mit hübschem Bokeh im Hintergrund zu schießen. Wer keinen Weihnachtsbaum hat, aber trotzdem hübsches Bokeh im Hintergrund haben möchte, kann sich mit einer Lichterkette, die er über einen Stuhl drapiert behelfen, aber psssst.

 

Zutaten für zwölf Stück:
ein Teelöffel Zimt
ein kleiner Apfel
wer mag: ein Esslöffel Mandelsplitter
wer mag: ein Esslöffel Rosinen
zwei Eier
100 g Zucker
100 ml Milch
100 ml Sonnenblumenöl
150 g Mehl
ein Teelöffel Backpulver
ein Teelöffel Spekulatiusgewürz
Topping:
zehn Spekulatiuskekse
ein Becher Sahne
ein Esslöffel Puderzucker
Zubereitung:
Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Muffin-Backform mit zwölf Papierförmchen auslegen. Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, in kleine Würfelchen schneiden und mit dem Zimt, den Mandelsplittern und den Rosinen verrühren.
Die Eier mit dem Zucker etwa fünf Minuten schaumig rühren. Das Öl und die Milch einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Spekulatiusgewürz mischen und ganz schnell unter die flüssigen Zutaten rühren – gerade so lange rühren, dass alles miteinander vermischt ist, sonst werden die Cupcakes nicht schön fluffig.
Jeweils zwei Esslöffel des Teigs in ein Papierförmchen füllen (Vorsicht, die Törtchen gehen im Ofen auf, die Apfelmasse auf den Törtchen verteilen und sie für ca. 20 Minuten backen. Der Stäbchentest verrät euch dann, ob sie fertig sind.
Die Spekulatiuskekse mit dem Mixer zu Staub verarbeiten und die Sahne mit dem Puderzucker sehr steif schlagen. Dann die Kekskrümel vorsichtig unter die Sahne heben und diese Masse mit einer Sterntülle auf die komplett ausgekühlten Cupcakes spritzen.
Das Originalrezept ist von Maria KLICK. Ich habe es ein kleines bisschen abgeändert und würde die Äpfel das nächste Mal eher unter den Teig heben, statt sie oben drauf zu geben, aber ansonsten ist das Rezept einfach traumhaft.

 

 
Das Rezept für die Deko-Kekse zeige ich euch demnächst – die Weihnachtsliebelei war ja bisher in diesem Jahr etwas mager… das soll sich aber natürlich noch ändern.

 

Alles Liebe,
Nadine

 

P.S. viele süße Muffinsförmchen findet Ihr hier
Tortenständer klick

 

Gebrannte Mandel Cupcakes und Freebie

Hallo Ihr Lieben,
heute gibt es ganz ganz leckere gebrannte Mandel Cupcakes uns ein süßes Freebie von der lieben Nadine vom Blog dreierlei – liebelei:

O´zapft is!

Jetzt kann man es tatsächlich nicht mehr leugnen – das Oktoberfest hat begonnen und auch der Kalender schreit HERBST!

Aber nun zu meinen hinreißenden heutigen Models: zum Wies´n-Start habe ich nämlich ein paar gebrannte Mandel-Cupcakes für euch.

Geröstete Mandeln im Teig, ein Topping aus Mascarpone, Schlagsahne und einem Pulver aus gebrannter Mandel mit samt einem Wies´n-Topper – glaubt mir, sie schmecken genauso gut, wie sie aussehen und wie die Zutaten klingen. In der Zeit, in der ich diese Worte hier für euch tippe, genehmige ich mir gerade schon das zweite Törtchen… übrigens mit einem Herzmadl-Topper  – das Pendant dazu, nämlich den Herzbuben, hat mein Herzblatt schon in sein Büro gebracht bekommen. Mit samt einem Lausbuben-Törtchen für seinen Kumpel.

 

Zutaten für zwölf Stück:
eine kleine Tasse mit etwa 130 Millilitern Fassungsvermögen
drei Tassen gemahlene Mandeln (am besten geschält)
eine Tasse Mehl
ein Teelöffel Backpulver
zwei Eier
eine Tasse Zucker
ein Esslöffel Vanillezucker
eine Tasse Sonnenblumenöl
eine Tasse Mineralwasser
200 g gebrannte Mandeln (davon zwölf für die Deko zur Seite legen)
250 g Mascarpone
ein Becher Schlagsahne

Zubereitung:
Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die gemahlenen Mandeln in einem großen Topf unter ständigem Rühren rösten, bis die Küche verführerisch nach gerösteten Mandeln duftet. Die Mandeln dann mit dem Mehl und dem Backpulver mischen.

In einer Rührschüssel die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker fünf Minuten hell und schaumig schlagen. Dann ganz kurz die Mehl-Mandelmischung unterrühren, kurz das Öl unterrühren und zum Schluss das Mineralwasser dazugeben und alles gerade zu einem homogenen (relativ flüssigen) Teig verrühren.

Den Teig in zwölf Muffinförmchen füllen, dabei ca. einen Zentimeter Platz zum oberen Rand lassen und dann ca. 18 Minuten backen und auskühlen lassen.

Für das Topping werden die gebrannten Mandeln im Mixer zu Staub verarbeitet (zwölf für die Deko zur Seite legen und außerdem die Ohren zuhalten – es wird laut) und dann mit der Mascarpone verrührt. Die Sahne steif schlagen und unter die Mandel-Mascarpone-Mischung heben. Zum Schluss die Cupcakes mit dem Topping toppen.

Der Blog, auf dem ich das Rezept für den Cupcake entdeckt habe, existiert leider nicht mehr. Das Topping ist eine Eigenkreation.

Weil i euch so mog, gibt´s diese Wies´n-Cupcake-Topper heute als Freebie von mir. Ihr dürft sie euch gerne ausdrucken und sie für den persönlichen Gebrauch verwenden. Wenn ihr sie veröffentlicht, seid doch bitte so nett und gebt die Quelle an.

Hier geht´s zum Download.

Die Topper einfach auf DIN A4 ausdrucken und dann mit einem 1,5″-Scallop-Stanzer (KLICK) ausstanzen oder einfach mit einer Schere ausschneiden.

Alles Liebe,

Nadine

 

Dino Party

Heute möchten wir Euch eine Dino Party vorstellen die die liebe Sabine von der
Villa Josefina veranstaltet hat:

Sabine hat einfach die Topper aus dem Cupcake Set mit Masking Tape auf die Flaschen geklebt. Eine wirklich genial einfache Idee. So können die Kinder ganz einfach Ihre Flasche wiedererkennen.

Alle Dino Produkte bekommt Ihr wie immer in unserem colours-and-friends Shop.

Für den leckeren Schokokuchen hat Sabine einfach aus Holzspießen, Draht und Masking Tape Fähnchen eine tolle Girlande gezaubert.
Viele liebe Grüße Ilka

Tolle Deko zum Schulanfang

Hallo Ihr Lieben,

heute möchten wir Euch tolle Dekoideen zum Schulanfang zeigen:

 

 

 

 



Dieser tolle Amerikanische Schulbus ist ein Stiftehalter. Wir finden er kann auch toll auf dem Kuchenbuffet für Besteck und Servietten genutzt werden. Nach der Feier kann er dann beim Schulkind auf dem Schreibtisch stehen.



 

 

 

 

 

Allen zukünftigen Schulkindern wünschen wir einen tollen Start.
Viele liebe Grüße Ilka